Termine

Ausblick 2018


Letztes Landkreise-Training in Frankfurt

Wann: 05.-06. März 2018 in Frankfurt (a. Main).

Es sind wenige RESTPLÄTZE frei.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Open House Treffen beim Vorreiterkreis Sankt Wendel

Wann: 07. Juni 2018

Wo: St. Wendel im Saarland

Das 3. und letzte Landkreise Treffen bei dem Projektteilnehmer Sankt Wendel bietet die Chance im Rahmen des Projekts exklusiv mit Landkreisen zu Klimaschutzthemen zusammen zu kommen. Der Schwerpunkt wird dieses Mal auf nachhaltiger Mobilität liegen. Am Vorabend besteht die Möglichkeit zum informellen Austausch und Vernetzung. Das Programm folgt in Kürze. 


Große LiF! - Abschlusskonferenz

Wann: 11. September 2018

Wo: VKU Forum Berlin

adelphi und das SK:KK laden zur Landkreise in Führung! Abschlusskonferenz nach Berlin ein. Unter Beteiligung des BMUB und dem Deutschen Landkreistag kommen LandkreisevertreterInnen zusammen, um essentielle Erkenntnisse aus dem Projekt zu diskutieren und interaktiv weiterzuentwickeln. Bei dieser ersten Klimaschutzkonferenz exklusiv für Landkreise wird Raum für Diskussion, partizipative Arbeitssessions und strategische Vernetzung geboten.

Mehr Informationen finden Sie ab dem Frühjahr 2018 hier.


Vergangene Termine 2016 - 2017


Termine 2017

Zukunftsforum Energiewende - Den Wandel aktiv gestalten

Wann: 28.-29.11. in Kassel (Documenta-Halle)

Das LiF!-Team wird mit dem Vorreiter-Landkreis St. Wendel am 28.11. ein Forum gestalten und die Rolle der Landkreise bei der Energiewende beleuchten. Das Zukunftsforum bietet Vertretern aus Kommunen, Unternehmen und Gesellschaft die zentrale Plattform für Erfahrungsaustausch, Information und Vernetzung. Auf der Internetseite finden Sie das Programm, das Anmeldeformular und weitere Informationen zur Veranstaltung.

LiF! auf der 23. Weltklimakonferenz

Wann: 08.11.2017 (10-11h) in Bonn, Talanoa Areal des BMUB

Landkreise in Führung! moderierte für den Deutschen Landkreistag ein Side-Event auf der COP23. Unter dem Titel "Familiar actors in new roles! Regional coordination for local climate action" ging die Landrätin des Masterplan-Landkreises Gießen zusammen mit internationalen Gästen der Frage nach, wie regionale Akteure (z.B. Landkreise) Kommunen effektiv im Klimaschutz unterstützen können. Die Fotodokumentation (E) (inklusive Graphic Recording) gibt ein paar Eindrücke der Veranstaltung wider.

 

Landkreisetrainings im Oktober

Training II : 05.-06.10. 2017 in Ulm AUSGEBUCHT

Training III : 11.-12.10. 2017 in Hannover AUSGEBUCHT


11. Treffen des klimanetzwerk.südwestfalen

Wann: 01.06. in Werl
Das LiF! - Team war zu Gast in NRW und stellte das Projekt und bisherige Erkenntnisse bei dem Netzwerktreffen zum Thema ”Kirchturmdenken überwinden! – Interkommunale Kooperation für das Klima“ vor.


Open House Treffen von Landkreise in Führung! in Teltow-Fläming

Wann: 16. Mai 2017 in Luckenwalde (bei Berlin)

Mitte Mai lud der Landkreis Teltow-Fläming zu sich nach Luckenwalde ein. Das zweite Open House Projekttreffen von Landkreise in Führung! bot ein abwechslungsreiches Programm mit fachlichen Beiträgen, interaktiven Arbeitsgruppen und Raum und Zeit für Vernetzung. Schwerpunktmäßig ging es um Kooperation und Kommunikation, unterstützt durch die Agentur tippingpoints. Darüber hinaus zeigte unser Kooperationspartner, das SK:KK, interkommunale Kooperationsmöglichkeiten auf und stand zur Fördermittelberatung zur Verfügung. Auf dem Projektmarktplatz stellten einzelne Landkreise ihre Klimaschutzprojekte in Kooperation mit Gemeinden den TeilnehmerInnen vor. Weitere Informationen finden Sie in der Tagesordnung OH und der Fotodokumentation.

Am Vorabend fand ein informelles Abendessen zur Vernetzung und zum Austausch statt.

Das nächste und letzte Open House Treffen von Landkreise in Führung! wird im Frühsommer 2018 in Sankt Wendel statt.


Offizieller Auftaktworkshop in Berlin

Wann: 29. - 30. November 2016

Wo:  In den Räumlichkeiten des Deutschen Landkreistages in der Lennéstraße 11, Berlin

Am ersten Veranstaltungstag wurden die TeilnehmerInnen durch den Deutschen Landkreistag und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit offiziell begrüßt. Ministerialdirigent Berthold Goeke stellte in seiner Rede die Nationale Klimaschutzinitiative vor und unterstrich die Bedeutung der Landkreise im kommunalen Klimaschutz. Zudem berichtete Gastreferent Ulrich Ahlke, Amtsleiter des Amts für Umwelt und Nachhaltigkeit vom Kreis Steinfurt, über die Anfänge, Erfolge und Herausforderungen in dem klimaschutzaktiven Landkreises. Neben einer Arbeitssitzungen zur Identifikation der anstehenden Themenschwerpunkten der einzelnen Landkreise, gab es die Möglichkeit sich auszutauschen und näher kennenzulernen. Abgerundet wurde der erste Veranstaltungstag mit einem Stehempfang und einem gemeinsamen Abendessen.

Am Folgetag wurden in mehreren Sessions Arbeitsschwerpunkte und Ziele identifiziert und gemeinsam an individuellen Strategien und Arbeitsschritten gearbeitet, wie diese Ziele erreicht werden können. Außerdem berichteten die Vorreiterkreise in spannenden Kurzvorträgen von ihren Klimaschutzaktivitäten.
Während zwei paralleler Arbeitssessions zu Strukturaufbau und Kommunikation tauschten die TeilnehmerInnen in moderierten Einzelgruppen ihre Erfahrungen und Tipps zu den Themen aus. Abschließend erarbeiteten die Landkreise einen ersten individuellen Fahrplan zur Erreichung eines der am Vortag identifizierten Ziele.

Der Workshop richtete sich an die neun am Projekt teilnehmenden Landkreise. Insgesamt 30 TeilnehmerInnen nahmen an dem Auftaktworkshop teil.

Hier finden Sie die Fotodokumentation der Auftaktveranstaltung


Open House Treffen beim Landkreis Gießen

Wann: 18. Oktober 2016

Wo: Riversplatz 1-9 in Gießen

Der Landkreis Gießen hat im Oktover als erster Vorreiterkreis in seine Räumlichkeiten in die alte Kaserne der Landkreisverwaltung am Riversplatz eingeladen. Während der eintägigen Veranstaltung erfuhren die TeilnehmerInnen aus 23 Landkreisverwaltungen von Landrätin Anita Schneider, wie der Masterplan Landkreis Gießen die Zusammenarbeit mit den Gemeinden ausgestaltet und vor welchen Herausforderungen der Landkreis derzeit steht.

An Thementischen konnten die TeilnerhmerInnen diskutieren und an Lösungsmöglichkeiten arbeiten. Themen und Fragen waren u.a.

- Datengrundlage und Bilanzierung als Service durch den Landkreis?

- Ein gemeinsames Konzept oder jede Gemeinde für sich alleine?

- Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

- Organisationsstruktur von Klimaschutz auf Landkreisebene

- Welche Formate eignen sich für eine Zusammenarbeit?

- Perspektivwechsel: Bedürfnisse haben die Gemeinden

Insgesamt 35 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland nahmen an der bunten und interaktiven Veranstaltung teil. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Service und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz durchgeführt. Das ifeu Institut und das Klima-Bündnis haben das adelphi Team vor Ort unterstützt.

Hier können Sie die Tagesordnung und die Fotodokumentation einsehen.

Bereits am Vorabend hatten die LandkreismitarbeiterInnen die Möglichkeit, bei einem informellen Kennenlern-Abendessen zusammenkommen und sich auszutauschen.